Gastbeitrag Frau Dr.Rosenbrugger

30.12.2016

Gastbeitrag Frau Dr.Rosenbrugger

angry old woman (4)

Glück(s)los

 

Hallo guter Uli,

nicht ständig präsent zu sein heißt im Umkehrschluss noch lange nicht ,das jemand nicht doch alles beobachtet und agierenden „Gestörten“ bei der Arbeit rund um und mit dem lieben Uli über dessen breite Schulter schaut.

So verwundert es deine Fangemeinde auch nicht im geringsten, das deine Gegenspieler ganzjährig ihre „geistigen Höhenflüge“und ihre „Wunderle“ über einen Herr Wunderle und den Zentimeter (cm)aus Unadingen mit ihrem Hotzenwaldplayboy ,aufgemacht als Badische Zeitung, fachmännisch geschmacklich mundend,, dem dummen Hotzenmopp als Kostbeigabe servieren „dürfen“.

Toppen kann und darf das nur das Stadtbaumeisterlein .

Er lädt in regelmäßigen Abständen zu wertvoll informativen Kaffeekränzchen .Für die Überbringung und Verbreitung, dieser seiner Heldentaten an seine ach so unliebsame Gefolgschaft, bedient man sich ganz ungeniert und kostenfrei der Verbreitungstechnik des legendären Südkurier.

Selbstverständlich und exklusiv, werden diese Heldentaten ,in Dank und Ruhmesform von und durch einen hoch dekorierten ,staatlich diplomgeprüften , Löffinger “Pulizerpreishilfsanwärterlehrling“, den ach so erlesenen Südkurierabonnenten penibelst offeriert. (Südkurier-Bächle -Artikel-“Siebenmeilenstiefel“++++).

Ja was könnte für einen Leser morgens noch interessanter sein, als das „hirnlose Geschwätz“ von einem 60-ig und 80 jährigem im Lokalteil einer Zeitung?

Amüsant ließt sich auch der sonstig „studierte Stuss“ , welcher in regelmäßigen Abständen in den Lokalteilen dieser beiden Blätter platziert wird . Einzigartig und exemplarisch auch der Sturm und Drang , welcher der Zentimeter und das Wunderle dafür aufwenden, um das Haslachhöflein salonfähiger zu machen . Supertiger 450 , mit selbst angebautem Schutzblech, bodengefügestrukturell negativ wirkende finnische Steinsammelmaschinen, Glyphosatverzicht nur auf, in , bei und exklusiv Haslachhof, ….rührende Adventsaktionen im Stall von Bethlehem…. echte Eier im Warensortiment von Biohofladen…Unternehmer des Jahres2016-Haslachhof…Fernwärme unter ,in und über Löffingen …juhu….Rathaussanierung,es wird günstiger, nur wohin mit dem Styropor… dezent moderate Erhöhung der Kindergartengebühr…..Tiger und Affenzentrale Waldbad….!

Pardon an Ghostwriter Wunderle, der allgemeine Verblödungsgrad müsste auch in Löffingen schon noch die ein oder andere Stufe höher angesiedelt sein,damit diese Ihre Produktplacementierung ,nennen wir es salopp das „ZentimeterWunderle“, nicht auf Anhieb erfassbar wäre.

Da merkt doch selbst der Dümmste im Land, das bei derart einseitig praktizierter Produktplatzierung immenses an „Umschlägen“, Wurst ,Fleisch und sonstigen Opfergaben über gewisse Tische gewandert sein muss , damit soviel Dummheit überhaupt erst auf Papier gedruckt werden konnte .

 

Ich denke ,es wird und muss in Löffingen von Zeit zur Zeit etwas Zeit dafür aufgewendet werden, um

diese Eulenspiegelei“ der Löffinger Geschützmannschaft strukturell besser zu veranschaulichen.

So wurde mir beispielsweise von anderen Löffinger Nichthaslachlandwirten auf Nachfrage glaubhaft bestätigt, das gerade und exklusiv ,nur dieser von der BZ viel umworbene Haslachbetrieb, in den 80er und 90er Jahren Klärschlammmaterial aus den umliegenden Raumschaften im großen Stil auf dessen Betriebsflächen ausgebracht haben soll!Klärschlamm, war da nicht was ? Blei,Cadmium,Chrom,Kupfer,Nickel,Quecksilber und Zink läßt grüßen,Google dankt!

Heute kommt Das Antibiotika und das Ehec-Koli-Bakterium aus der Biogasanlage negativ mindernd hinzu. Prost Mahlzeit!

Unter anderem soll auch ,durch erhöhte Einsatzmengen von Glyphosat in diesem Betrieb , das Gelingen und Gedeihen bestimmter Saatvarianten überhaupt erst begünstigt , bzw. diese „Minimalbodenbearbeitung“ erst ermöglicht haben! Monsanto, RoundUp lässt grüßen!

War doch wohl eher die Wandlung vom Saulus zum Paulus! Immerzu der gleiche Fick. Solange sie es betreiben ist es top und wenn es andere besser machen ist es nur ein flop……!

On a higher place, sponsered by Like Mike&DimitriVegas, wird dann erst recht BIOlogisch musiziert, wenn sie im Jahresrhythmus ihre ATOM-Feuchtkalkansammlungen auf der Biofläche verteilen dürfen. Auf dem Auto die passend klingenden Schriftzüge“ Atomkraft nein Danke“ und auf dem BIOfeld dann die Endverwertung für die Atomkraftindustrie! strahlende Weiß!Kalkhydrat vom Kühlturm des Atomkraftwerkes,100% strahlenfrei und somit Bio! manomann…..gehts noch etwas dümmer…

Überharzen ließe sich soviel Dummheit eigentlich nur noch mit der Versiegelung wertvoller Habitatsfläche durch mittlerweile unnütz gewordene Solarparks. Der Bebauungsplan hierfür wurde vom Baumeisterle erst kürzlich „rattifiziert“ . Wer profitiert hier wohl mal wieder von dieser unnützen Aktion?

Elektronische Grundbucheinsicht/Auskunft läßt grüßen!

Wunderspiegelei=Eulenspiegelei> grob verdächtig, einseitige Berichterstattungen insbesondere von der BZ!

Solche Zentimeter-Aktionen sind im besten Falle sinnlos,hirnlos,geschmacklos,anstandslos,charakterlos und machen den kundigen Betrachter allenfalls noch atemlos!

Intelligenzepilepsie scheint in Löffingen eine weit verbreitete Krankheit zu sein ,von welcher eine ganz bestimmte Personen bzw. Berufsgruppe Starkbefall aufweist!

 

Nun aber, was soll und darf der restlich ,vorhandene „evolutionsgeschädigte Löffinger Mopp“ von seinen schamlosen ,zu Hof gewählten Figuren erwarten dürfen ?

Das „schnelle Erlernen “ kann keinesfalls in Betracht gezogen werden.

Was denn dann?

Als Alternative,bzw. die optionale Wahl dürfte eventuell das langsame Erlernen sein ! Aber deine ,wie du sie nennst,„Gestörten“ scheinen unbelehrbar zu sein, sprich assoziationsmäßig total austherapiert!

Das heißt also , wer nicht assoziationsfähig ist ,sprich Lernprozesse nicht umsetzt und weiterentwickelt ,der kann und wird über kurz oder lang kein Gedächtniss besitzen!

Gedächnisslücken ,wie war das mit dem Alzheimerpatient? Da war doch was?

Ich denke , damit wäre der Begriff „Assoziationsgestörte“ geboren.

Ein weiterer Begriff in der weltweiten „Rosenbruggerpedia

 

Auch ich fühle mich bedrängt, belogen,gemoppt,gefoppt und von den „Gestörten“ be.. „gestört“.

Dennoch gibt es da ein paar Begriffe , die bei jedem „Normalgestörten“ ein Art von Gänsehautfeeling aufkommen lassen sollte.

 

Geheimhaltungsvereinbarung/vertrag zur Verschwiegenheit

Verschwiegenheitserklärung

Verschwiegenheitsverpflichtung

Verpflichtung &Vertraulichkeitserklärung

Schweigepflichterklärung

 

Was will diese alte Sau Rosenbrugger damit zum Ausdruck bringen? Soll sie doch die Schnauze halten!Normal täte sie das auch .

Leider aber scheinen gewisse Herrschaften dahingehend nicht bereit, eine der Sache betreffend, dienliche Einsicht und Einlenkfähigkeit auszustrahlen bzw. diese zu signalisieren.

Im Deutschkurs würde man sagen , ein „museumswürdiger Heilsbringer“belästigt deutsche Amtsgerichte mit rechtlich wohl anerkannten und zugleich finanztechnisch unrelevanten Angelegenheiten . Unrelevant deshalb, weil hier bestenfalls dritte Stellen hinter dem Koma bearbeitet werden!…Mit Kanonen auf Spatzen…..

Sagen wir mal so.

Es gibt unangenehmere, interne Dinge ,Vorfälle und Situationen im täglichem Ratshausalltag, die man als Normalbürger und als Normalgemeinderat normalerweise nicht wissen sollte oder besser gesagt nicht wissen darf. Damit dies auf lange Sicht so bleibt und so ist ,wie es sein sollte, bedient sich der Machtapparat obig rot erwähnter Mittelchen.Natürlich wird dieses finale Mittel nur dann eingesetzt, wenn nicht schon vorher mit einer “lasziven Präventiverziehung“ die erwünschten Ergebnisse an bzw. mit den entsprechenden Untertanen erzielt werden konnten.

 

Es könnte ja sein, das der Chef bzw. die Obrigkeit wie du sie immer nennst ,etwas zu Schulden kommen lässt, was ihr eventuell den Rang , das öffentliche Ansehen ,sprich ihre Reputation und im schlimmsten Fall sogar ihren Job kosten könnte .Wenn der nieder Bedienstete den Fehler allerdings selber begangen hat, bekommt er im besten Fall ,wie es der Uli auch erfahren durfte, einen Schnabeltassentritt in den Allerwertesten und eine förmlich verfasste Abmahnung mit Bitte um Besserung. Das Ganze wird dann gebetsmühlenartig fein säuberlich in Reinschrift bei der hierfür zuständigen Zahlstelle umdeklariert. Aus einem Schaden wird beispielsweise eine Anschaffung gemacht oder eine unabdingbare Dienstleistung wird daher konstruiert, Hauptsache anschaulich Bücher-konform ,damit der Vorgang im Sand verlaufen kann.

Die Konditionierung auf Vergesslichkeit und Verschleierung ist mancherorts im öffentlichen Dienst oberstes und erstes Gebot.

Wird der Schaden vom Dienstvorgesetzten begangen und vom „Rathausdeppen“bemerkt bedarf es je nach Häufigkeit des „bemerken“ bemerkenswerter Aufmerksamkeit des untergebenen Mitarbeiter.

Sprich ,wie bringe ich den Deppen dazu, langfristig deppig zu bleiben und artig das Mäulchen zu halten!

Während der unangenehme Geheimnisträger getreu den Dienst in der betreffenden Verwaltung verrichtet, wird zeitgleich und parallel mit allen Mitteln versucht,diesen angreifbar und mundtot zu machen.

In der Wissenschaft wird diese neuzeitliche Erscheinung mit dem Begriff „Alzheimerkonditionierung“betitelt.

 

Vielleicht dürfen manche Bürger auch einmal den großen Tag erleben,an welchem die Kommunalaufsichten aus eigenem Antrieb gewisse Vorgänge in gewissen Rathäusern einer genaueren Betrachtung unterziehen, insbesonders solche Vorgänge ,welche mit dem Vermerk „Verschwiegenheitsverpflichtung“ in den Archiven mancher Verwaltung, insbesonders der Löffinger Stadtverwaltung lagern.

Wenn es nötig werden sollte ,kann auch hier gerne einmal „tageslaunenabhängig“ etwas Nachhilfe geboten werden!

Keinesfalls erheiternd,auch nicht „feuerwerkswürdig“ wäre der Umstand, wenn manch Betrachter dahingehend Kenntnis hätte, unter welchem Bürgermeister die Ratifizierung solcher DEFCON-Vereinbarungen hauptsächlich ihre Anwendung erfuhr!

Mir sind von verschiedenen Verschwiegensten verschwiegenste finanzielle Löffinger Plattmacher bekannt, die nie die Veröffentlichung im Löffinger Stadtblättlie erfahren durften….als der arme Kämmerer , genannt auch der Dukaten-Zauberer….

Dabei geht es seltenst um die 3 te Stelle hinter dem Komma, welche der ältere Herr in Großmannsmanier höchstrichterlich mehr oder minder erfolgreich in einer Endlosschleife zu „beficken“versucht!

Das kotzt und stinkt schon vor dem Komma!

Nur eine kleine „verfickte Rathausdummheit“ all die Jahre weniger hätte und wäre für dich lieber Uli, locker und leicht ausreichend gewesen, deinen dir ,von der Stadt Löffingen zu unrecht aufgezwungenen fiktiv entstandenen Schaden , im oberen 5stelligen Bereich,lässig zu befriedigen!

Vor 80 Jahren sagte mal ein Österreicher in Deutschland zu den Deutschen:Hinter im liegt Deutschland,in ihm marschiert Deutschland und vor im kommt Deutschland.

Dieser“Zwangsjackenspruch“ wird derzeit in philosophischer Detailarbeit schicksalhaft an der Person Uli Zackl demonstriert.

Lediglich die Handlung und entsprechende Personen sind nicht österreichisch!

 

Eulenspiegellei an allen Ecken und Kanten. ………..Uli Eulenspiegel…..hört sich gut an,oder?

 

Zahlt dem Uli endlich seine ihm zustehende Entschädigung und macht dem ein Ende!

Dann wird auch er alle obigen Erklärungen unterzeichnen und sein Internetauftritt wird nur noch einem registrierten Nutzerkreis zugänglich sein!Er wird darüber hinaus, diese seine Seite nicht(was er eigentlich schon lange hätte tun sollen) zusätzlich bewerben

 

Denkaufgabe:

was wäre ,wenn ich angenommen 10 Jahre lang einem Kaminkehrer die Rechnung beglichen hätte, ohne das dieser je das Gebäude betreten hätte, geschweige eine Leistung diesbezüglich erbracht hätte!

angenommen ich lasse jährlich, vertraglich abgemacht, den Blitzableiter für viel Geld überprüfen, ohne das die Leistung tatsächlich erbracht wird!

angenommen ich lasse Feuerlöscher und Rauchmeldeanlagen prüfen und warten, die ich gar nicht besitze, und wenn ich sie besitzen täte ,zahle ich für die Prüfung und Wartung, ohne das die Leistung erbracht wird!wie würde man so jemanden klassifizieren? In welche Schublade steckt sich das ,bzw. wie würde man solche „Fürze“ volksmündlich bezeichnen?

 

Dachte da schon an „Hirngangbanging“!

Ist das vielleicht eine neue Freizeiterfindung, die man schützen lassen sollte?

Aber was nützt dir der beste Schutz, wenn es am Schluß so endet wie im Youtube-Link.

Ja, wer wird wohl das arme Schwein in der Geschichte sein? Der Kämmerer, der Uli oder beide?

Auch dir lieber Uli und allen anderen ein schönes, selbstbezahltes Feuerwerk und Gutes 2017.


Verehrte Frau Dr. Rosenbrugger,

Vielen Dank für Ihren Beitrag und die guten Wünsche für 2017 .

Allerdings werde ich niemals eine von der Stadt Löffingen vorgelegte Erklärung unterschreiben.
Genausowenig wird es hier eine Registrierung von Nutzern geben.

Aber Ihre Idee, diese Internetseite zu bewerben, ist richtig gut !!!

Ich werde mal drüber nachdenken …

.

Auch ich wünsche Ihnen, allen Unterstützern im Geiste sowie generell jedem viel Glück und Erfolg im neuen Jahr 2017

Wir werden es brauchen, denn im nächsten Jahr wird voll die Post abgehen ..
Damit meine ich gar nicht mal diese ganze Löffinger Kindergartenkacke.
Wenn Trump auch nur die Hälfte von dem umsetzt, was er angekündigt hat, wird die globale Finanzmafia die Blase platzen lassen und es ihm in die Schuhe zu schieben, um den Handlungsstörer wieder weg zu kriegen. Dagegen wird 2008 ein laues Lüftchen gewesen sein. Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende …

Ich glaube, wir sind derzeit in einer ähnlichen Situation wie 1933/34.
Damals hat es das nationalsozialistische Pack probiert, heute probiert es das internationalsozialistische …
Jeder weiss doch, was damals die Folgen von 12 Jahren wegschauen und mitmachen waren.

Deshalb ist jeder aufgerufen, dem globalen, nationalen und kommunalem Wahnsinn entgegen zu treten

Hier ist die Baustelle für den kommunalen Wahnsinn und es gilt, Präsenz zu zeigen.
So wie Frau Dr.Rosenbrugger. Gastbeiträge sind jederzeit möglich und willkommen !!
Form und Stil sind egal, es geht hier nicht um den Nobelpreis für Literatur ..

Wer, wenn nicht du und wann, wenn nicht jetzt !!

Früher oder später werden es die wirklich entscheidenden Leute lesen, denn ich habe dazu gelernt und lasse mich nicht mehr verarschen. Noch ist die Hoffnung auf einen intakten Rechtsstaat nicht gestorben, auch wenn sie die ganz Grossen laufen lassen ( und diejenigen, die noch nicht so lange in Deutschland leben …)

Kontakt über Kontaktformular, Kommentarfunktion oder zaklholz@web.de

dante

Geschrieben am 30. Dezember 2016, 12:00 von
1 Kommentar Kategorie: Allgemein

Ein Kommentar auf den Beitrag “Gastbeitrag Frau Dr.Rosenbrugger

  1. Lieber Uli, wenn Frau Rosenbrugger von Abfindung spricht hat sie vergessen das der Sonnenwinkelkönig und sein Gefolge, jetzt im Zuge der Rathaussanierung (… ein neues wäre billiger gewesen…) kein Geld mehr hat. Also ein Häuschen mit Garten und Werkstatt, Waldrandgebiet plus ??0000 für Geschäftsschädigung, woher soll das Geld jetzt kommen?? Wo doch die öffentliche Toilette, erst innen im neuen Rathaus jetzt doch ausserhalb oder doch lieber innliegend??? schon alleine über 100 000€ zusätzlich kostet. …..
    Nein du hast leider Pech, du bist fürs Rathaus eine Lebensaufgabe…. an dir verdienen einige…. du erhaltest die Arbeitsplätze dort…. und über wen sollten sie sich sonst aufregen??
    Das schlimmste ist nur das ich es mit meinen Steuergeldern auch noch mitfinanziere…. ich sollte meinen Firmenhauptsitz in die Schweiz verlegen!!!

    Trotzdem wünsche ich Dir ein erfolgreiches 2017, freu mich auf deine Beiträge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.