Kommentare und Kommentar schreiben

Hier kannst du deinen Kommentar hinterlassen
Die Angabe von Name und Email-Adresse ist nicht notwendig
Das Kommentarfeld kommt ganz unten nach den Kommentaren
Leider ist es technisch nicht anders möglich


 

  1. Doch, kann ich machen. Hast du gewusst, dass die Hälfte der weltweiten Internetkapazität für Pornografie draufgeht?
    Aber die Drecksau ist halt immer derjenige, der eklige Bilder zeigt, um Vorgäng und Zustände zu veranschaulichen, und nicht diejenigen, die eklige Sachen machen oder sich in ekligen Posen fotografieren lassen …

    Ich arbeite eben lieber mit dem Vorschlaghammer als mit der Pinzette.
    Egal wie man`s macht kann es verkehrt sein. Mit der Pinzette wird die Problematik nicht deutlich genug und mit dem Vorschlaghammer bleibt die ein oder andere Befindlichkeit als Kollateralschaden auf der Strecke …

    Aber ich habe jetzt mal die 2 Bilder oben rechts in der Dia-show ausgetauscht. Die Neuen werden dir bestimmt gefallen …
    Trotzdem vielen Dank für den Hinweis!

hallo Uli,
schöner beitrag und vergleich mit dem guten alten albert Speer.die vielzahl derer bauten und projekte hat dennoch bis heute mehr oder minder bestand. etwas diffiziler tritt das bei Projekten der löffinger Fuselierabteilung in Erscheinung . so stand vor einiger zeit im örtlichen volksbelustiger, das es in reiselfingen durch die decke der dorfhalle seicht und pisst.die Stadt hat dort, mit Geld das sie nicht hat ,eine solaranlage instalier,t die sie nicht braucht, um dort für leute Strom zu produzieren, die sie nicht mag, dabei hat der Monteur wohl löcher durch die Dachhaut gebohrt .soweit so gut, kann schon mal pasiseren.
nun stellt sich die frage, welche cromosomenanomalie diese arbeit so wohl wieder ein weiteres mal als Bauleistung abgenommen hat.
ene mene mu …..
hab da so nee Ahnung..
aber es kommt ja noch dicker .da der murks ohnehin saniert werden müßte, stellen gewählte Stadtvertreter ernsthaft die frage in den raum, ob es nicht bessser währe, die anlage teiweisel entfernen zu lassen, da sie im schatten liege und ohnehin nicht rentabell wäre.
was für eine bankrotterklärung!
aber mit bankrott kennt man sich aus in diesem haus!

ja ja die Feuerwerker.
aktuell bekommt ein löffinger edelwaffenhändler ,ein gelernter Pyrotechniker
,oder sagen wir doch einfach bruggers abschiedsfeuerwerksmechaniker bekommt von einer staatlichen begradigungs und bremsanstalt in Waldshuter gegend den einlauf geblasen.
ja lieber Uli, nur die besten sterben jung!
ich selber glaube nicht wirklich, das dieser den alten greis wirklich erschossen hat. wenn, dann war es ein Unfall.der rest war panik und Dummheit.
die frage lautet:welches Regierungspräsidium ,Landratsamt und landrätin erlaubt einem schwerbehinderten überhaupt , waffen zu handeln ,gar diese in mengen zu besitzen?
die Staatsanwaltschafterei im fall Alessio wußte auch schon vor dem Tod des jungen von dessen gequätschten hoden . mehr braucht ein normal denkendes hirn nicht zu wissen um die entsprechenden schlüsse daraus ziehen zu können!
also lieber Uli…
staatlich, nicht mehr regulierbare lohnunternehmungen in allen bereichen .
wer hats erfunden?
wer ist der Anwalt vom Feuerwerker?nein, oder ?
who is bringing löffingen the madness?
auf das es bald wieder fackelt und viel erfolg beim Voodoo.

als krönung

  1. Danke für den Hinweis !
    Ich habe ein vitales Interesse an Leuten, die die Drecksarbeit für die Löffinger Mafia machen, und wenn man den besten Advocaten der Welt in Aktion sehen und etwas lernen kann, sollte man die Gelegenheit nutzen. Die Termine in dem Mordprozess sind immer blockweise an 2 Tagen (8/9.2, 15/16.2, 21/22.2.). Landgericht Waldshut, Bismarckstr.19a, 3.Strafkammer 2.OG, Beginn 9:00. Ich werde mir mal einen Block antun und hinterher einen Beitrag drüber schreiben …

    Ein Kommentar auf den Beitrag “Gastbeitrag Frau Dr.Rosenbrugger”

    1. Lieber Uli, wenn Frau Rosenbrugger von Abfindung spricht hat sie vergessen das der Sonnenwinkelkönig und sein Gefolge, jetzt im Zuge der Rathaussanierung (… ein neues wäre billiger gewesen…) kein Geld mehr hat. Also ein Häuschen mit Garten und Werkstatt, Waldrandgebiet plus ??0000 für Geschäftsschädigung, woher soll das Geld jetzt kommen?? Wo doch die öffentliche Toilette, erst innen im neuen Rathaus jetzt doch ausserhalb oder doch lieber innliegend??? schon alleine über 100 000€ zusätzlich kostet. …..
      Nein du hast leider Pech, du bist fürs Rathaus eine Lebensaufgabe…. an dir verdienen einige…. du erhaltest die Arbeitsplätze dort…. und über wen sollten sie sich sonst aufregen??
      Das schlimmste ist nur das ich es mit meinen Steuergeldern auch noch mitfinanziere…. ich sollte meinen Firmenhauptsitz in die Schweiz verlegen!!!

      Trotzdem wünsche ich Dir ein erfolgreiches 2017, freu mich auf deine Beiträge!

      Ein Kommentar auf den Beitrag “Negativauslese”

      1. Ach, und noch etwas dazu, Herr Zakl!
        Die Westdeutschen kennen gut die rechte Diktatur, doch sie kennen überhaupt nicht die linke Diktatur. Das war in der DDR, doch nicht hier. Die linke Diktatur ist nicht weniger gefährlicher als die Rechte, dies haben wir schon in Bulgarien erlebt. Mit einem linken Bürgermeister haben Sie und die Löffingen-Bürger fast keine Chance auf Gerechtigkeit. Die linke Diktatur ist immer Fremdenfreundlich und Eigenebürgerfeindlich. Die Linke sind Internationalisten und im Namen der Fremdenliebe opfern sie immer die eigenen Menschen. Aber das, was jetzt in Deutschland passiert, nennt man den „Plan Kalergi“. Das ist ein Krieg gegen Europa, gegen die weiße Zivilisation, gegen die weiße Rasse. Das ist ein Bund der neoliberalen Diktatoren mit den Islamisten und den linken Faschisten. Alle Europäer sind jetzt in Gefahr. Unsere Schuld ist, dass wir hochentwickelt und die führende Rasse sind. Das will die Weltoligarchie nicht mehr dulden. Wir müssen vernichtet und ersetzt werden, unsere Intelligenz ist gefährlich und passt nicht zu den Plänen dieser Oligarchie.
        Schade, dass mein Deutsch nicht genug perfekt ist, ich kann mehr darüber schreiben.
        Mit freundlichen Grüßen!
        Natali

        https://lupocattivoblog.com/2015/07/14/der-plan-heisst-kalergi-plan-und-ist-bereits-in-vollem-gange/

        Ein Kommentar auf den Beitrag “Das Verfahren wegen Beleidigung III”

        1. Hallo Herr Zakl!
          ich habe mich sehr lange Zeit nicht gemeldet, da ich auch viele Probleme hatte. Wir verkaufen jetzt das Haus in Kempten und ziehen um. Nach 4 Jahren werden wir auch Deutschland verlassen, in so einem Land kann man nicht weiter leben. Bald kommt wahrscheinlich eine Diktatur, das Land kann offensichtlich ohne solche Perioden nicht leben.
          Ein Prozess wegen Beleidigung ist eine Form der Diktatur, sie wird nur in Deutschland praktiziert und nirgendwo mehr in Europa. Doch Sie haben eine 95 % Chance den Prozess vor dem EGMR zu gewinnen. Eine Frau hat vor 5-6 Jahren so 100 000 Euro Entschädigung gekriegt und dazu auch die Gerichtskosten zurück.
          Ich wünsche Ihnen viel Geduld und Kraft.
          Gruß von der Natali aus Kempten

          Ein Kommentar auf den Beitrag “Über Gutmenschen und Grillwürste”

          1. ´´Warum Einwanderung nicht die globale Armut löst´´
            Das beste was ich jemals gesehen habe über die Einwanderung!! Super Artikel (Video) Besser hätte ich es nicht sagen können.
            Sehr gut recherchiert!!!

            Ein Kommentar auf den Beitrag “Gedanken über das Ziegenficken”

            1. Nachdem „unsere“ Bundeskanzlerin Merkel
              die Presse- und Meinungsfreiheit an die
              Türkei zu Gunsten eines machtgierigen
              Diktators verkaufte, da kann man wirklich
              vom totalen Verrat an den freiheitlichen
              demokratischen Errungenschaften reden.
              Wer jetzt noch dieser Landesverräterin und
              den landesvärräterischen „Volksparteien“
              Gefolgschaft leistet und keinen zivilen
              Widerstand tätigt, der macht sich genauso
              am Verrat am deutschem Volk und der
              demokratischen Grundwerte schuldig!

              Ein Kommentar auf den Beitrag “Gemeinderat und Gruppensex”

            2. Anonymoussagt

Geschrieben am 14. Januar 2015, 12:42 von
7 Kommentar Kategorie: Allgemein

7 Kommentare auf “Kommentare und Kommentar schreiben

  1. hallo Uli,
    mit dem beitrag tomatopoly hast du ein weiteres mal die Qualifikation für den eintrag in das analogram der ultimativ besten textwriter geschafft .ich würde sogar das wort Benchmark buchstabieren ,um deine diese schreib und ausdrucks-Leistung zu bezirzeln.
    einfach genial.
    dieses tomatopoly hätte tatsächlich gute verkaufschancen in und um löffingen, wenngleich dies der sogenannte „1,5 tonnen Gemeinderat“ mit Sicherheit weiterhin anderst sehen wird und muß.
    korntal läßt dich grüßen
    dein volksmechaniker

  2. hallo Uli,
    dr dr h.c dr rosenstiel wird sich am ende seiner polyzyklischen, aromatischen Kohlenwasserstoff-Exkursion seinen sehnlichsten Wunsch in Cern doch noch erfüllen dürfen.
    er wird wohl und mit Übel als erster Einzeller den Teilchenbeschleuniger besteigen und am Ende der Rundreise in einem Asphaltquader mit den Elementen Polio, Aromatiko und Kolio bei Lichtgeschwindigkeit emulgieren
    und die Schadstoffwissenschaft für viele Jahrzehnte revo und evolutionieren.
    Manch Behördenstübchenbesetzer und Chef Ankläger wird sich am Ende des Trails noch wünschen, die geschilderten Missstände auf lmp bzgl“ PAK“ anderweitig bearbeitet zu haben. Anderweitig bedeutet ernsthaft, den“Dienstwegen“ entsprechend! besonders und gerade das Agieren der Legislativen bedarf hier einer negativen Erwähnung !
    eine Schande für jedes funktionierende Rechts -System.
    vorbei ist es noch lange nicht ,solang ist frei der Bösewicht!
    lieber Uli:
    mein Motto Lautet: wenn dir einer zu groß ist und du kriegst ihn nicht zu Boden , dann dreh dich einfach um und tritt ihm in die Hoden!
    der Zeitpunkt und der Ort für den Tritt bestimmt der Treter…..
    bis bald
    dein“ volksmechaniker“

    1. um einem in die Eier treten zu können müsste er erst mal welche haben …

      Die Richterin hält meinen Antrag bezüglich der Gesundheitsgefährdung durch PAK aus dem Rosenstiel`schen Asphaltbröselgebirge wohl für nicht genügend „substanziert“. Im laufenden Verfahren geht es ja auch nicht darum, sondern um die „Forderung“ der Stadt Löffingen.

      Aber ich werde an der Sache dran bleiben …

  3. hallo herr zackl,
    meinen allergrössten respekt, die beharlichkeit hat sich also jetzt doch bezahlt gemacht, mit der Restitutionsklage ist nun ein weg eingeschlagen worden der in die richtige richtung zeigt.
    es würde mich nicht wundern wenn der sonnelwinkeladvokat sein mandat in dieser sache niederlegt, oder ist der herr professor nicht auch sogar mittäter in der angelegenheit.

    ich werde weiter beobachten und wünsche ihnen das recht gesprochen wird, bleiben sie weiter hartnäckig und geben auf keinenfall auf.

  4. mothza der motzer meint,

    nicht erst die kriminellen Neigungen,sondern Unfähigkeit,Selbstsucht,Profilneurosen und
    Selbstdarstellungswahn kosten die öffentlichen
    Kassen richtig viel Geld.
    Allein das laufende Verfahren ist ein Treppenwitz:
    Ein Bürger soll gerichtlich betrieblich-gewerblich
    vernichtet und zwangsvertrieben werden,weil er es wagte,
    den lokalen Despoten Paroli zu bieten.Da beauftragt die
    Stadt einen Stadtrat mit der juristischen Exekution,wobei dieser
    so frech,dumm-dreist und unverschämt ist,die kritisierten Büttel
    der Stadt als Kronzeugen umzufunktionieren.
    Um es deutlich zu sagen:ich kann und werde ggf.unter Eid oder
    an Eides statt aussagen,daß der Herr Rechtsprofessor unwahr
    und falsch ausdesagt und geschrieben hat.
    Der zu recht vorgeworfene Prozessbetrug besteht m.E. im
    vorgetäuschten Eigenbedarf der Stadt,alles Sonstige sind
    Konstrukte der leitenden
    Kommunaldespoten.
    Wäre ich Richter,würde ich z.Bsp. durch einen qualifizierten
    Historiker prüfen lassen,inwiefern die Methoden der Despoten
    Löffingens nebst ihren Bütteln denen der Nationalsozialisten
    gegen die Juden ab 1935 gleichen.
    Vielleicht war das Theorem „Scheiß Nazis“ nicht beleidigend,
    sondern nur Reflexion historischer Parallelen.
    Diese lassen sich aber einfach durch eine multikulturell gut-
    menschliche Willkommensattitüde gegenüber Migranten und
    Tigern überdecken.

    Merke:“Wo Unrecht zu Recht wird,wird Widerstand zur Pflicht !“

    meint mit freundlichen Grüßen

    mothza der motzer

    1. Doch, kann ich machen. Hast du gewusst, dass die Hälfte der weltweiten Internetkapazität für Pornografie draufgeht?
      Aber die Drecksau ist halt immer derjenige, der eklige Bilder zeigt, um Vorgäng und Zustände zu veranschaulichen, und nicht diejenigen, die eklige Sachen machen oder sich in ekligen Posen fotografieren lassen …

      Ich arbeite eben lieber mit dem Vorschlaghammer als mit der Pinzette.
      Egal wie man`s macht kann es verkehrt sein. Mit der Pinzette wird die Problematik nicht deutlich genug und mit dem Vorschlaghammer bleibt die ein oder andere Befindlichkeit als Kollateralschaden auf der Strecke …

      Aber ich habe jetzt mal die 2 Bilder oben rechts in der Dia-show ausgetauscht. Die Neuen werden dir bestimmt gefallen …
      Trotzdem vielen Dank für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.