Prof. Bernd Max Behnke an Demenz erkrankt !!

 

Prof.Bernd Max Behnke M.A. an Demenz erkrankt !!

Von unserem Lokalreporter

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht von der schweren Erkrankung des Herrn Professor durch das ansonsten so beschauliche Städtchen Löffingen. Mit grosser Bestürzung nahm die Bevölkerung zur Kenntnis, dass es nach dem Sonnenwinkelkönig jetzt auch den Sonnenwinkeladvokaten erwischt hat. Während sich beim ehemaligen Bürgermeister Norbert Brugger die Symptome darin zeigen, dass er zwar noch weiss, was andere gesagt haben, aber nicht mehr weiss, was er gesagt hat, so ist Prof. Bernd Max Behnke M.A. mittlerweile derart orientierungslos, dass er nicht einmal mehr weiss, in welchem Jahrtausend er sich befindet.

Aber es gibt eine spontane Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft.

Der Löffinger Strickkreis hat beschlossen, dem Herrn Professor ein Mützchen aus Schafwolle für die doch etwas kahl gewordene Denkerstirn zu stricken. Davon erhofft man sich eine Erhöhung der Temperatur im Kopfbereich, welche die Blutzirkulation wieder ankurbeln könnte.

In der Wallfahrtskapelle Schneekreuz hat der Landfrauenenverein mit einer Dauergebetswache begonnen. Rund um die Uhr wird dort der Rosenkranz für den Herrn Professor gebetet.
Sämtliche Mit-und Ohnegliederinnen haben feierlich gelobt, auf ihre bereits gebuchte Silvesterreise 2017 zur Kölner Domplatte zu verzichten, falls der Herrgott den Herrn Professor wieder gesund werden lässt.

Die Kameradschaft der ehemaligen Sicherheitsverwahrten Freiburg e.V. würde eine Wiederauferstehungs-Gangbang-Party veranstalten und den Herrn Professor dazu einladen, falls sich seine betroffenen Körperregionen nochmals reanimieren lassen.

Der 1.Bürgermeister Tobias Link hat seinen Urlaub in Löffingen abgebrochen und ist unverzüglich nach Korntal zurückgekehrt. Er hat angeordnet, dass er ständig über den Zustand des Herrn Professor Behnke informiert wird. Gegenüber dem „Bittenbach-Kurier“ sagte Link, ein Ausfall Behnkes hätte katastrophale Folgen für die Stadt Löffingen. Ein Anwalt mit vergleichbarer Skrupellosigkeit lasse sich auf die Schnelle nicht finden. Darauf sei man aber angewiesen, denn die die Stadtsanierung Löffingen-Ost müsse endlich abgeschlossen werden. Dazu müsste noch ein entartetes Bauwerk aus dem Benz-Gelände entfernt werden, was ohne die Fähigkeiten Behnkes schwierig werden könnte.

Stadtbaumeister Rosenstiel sagte, er habe sich schon des öfteren im Enddarm des Herrn Professors aufgehalten und dabei grosse Mengen an Faulgasen festgestellt, mit denen sich Strom erzeugen lasse, der dafür sorgen könnte, dass im Oberstübchen des Herrn Professor wieder das Licht angeht.

Ihm sei sehr an der Arbeitsfähigkeit des Herrn Professor gelegen, denn wer jemanden aus der Sicherheitsverwahrung rauskriegt, kann auch verhindern, dass jemand in Sicherheitsverwahrung genommen wird, was eines Tages für ihn persönlich von grosser Bedeutung sein könnte.

Die Redaktion des „Bittenbach-Kurier“ wünscht Prof.Bernd Max Behnke auf diesem Wege gute Besserung und wird ihn aktiv auf seinem Gesundungsprozess begleiten !!

Quelle : Klageschrift Prof.Bernd Max Behnke M.A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.