Gute Zitate von schlechten Bürgermeistern

12.09.2016

Gute Zitate von schlechten Bürgermeistern

zitat-es-sind-nicht-die-besten-bauern-die-sich-zum-burgermeister-wahlen-lassen-die-haben-namlich-kurt-tucholsky-162078

 

Deutschland ist nicht nur das Land der Richter und Henker, sondern auch das Land der Dichter und Denker. Die haben eine Menge sauguter Sprüche losgelassen. Immer wenn ich im Internet auf so ein Kästchen mit einem guten Zitat stosse, dann speichere ich es in meiner Sammlung, denn ich bin ein grosser Freund und Verehrer von guten Zitaten. Rechts in der Seitenleiste sind ja schon seit längerem einige davon.
Hier ist noch ein richtig gutes :

zitat-ich-mag-verdammen-was-du-sagst-aber-ich-werde-mein-leben-dafur-einsetzen-dass-du-es-sagen-voltaire-281085

 

Ich halte auch immer Ausschau nach weiteren guten Zitaten und neulich bin ich wieder fündig geworden.

Das war aber nicht im Internet, sondern im Amtsgericht Neustadt.
Eigentlich hatte ich gedacht, dass sie mir mit dem Urteil auch das Verhandlungsprotokoll zuschicken.
Dem war aber nicht so. Deshalb habe ich einfach mal nachgefragt und dann diese Antwort erhalten :

antrag-abschrift-verhandlungsprotokoll-001

Aber jeder hat mehr Rechte als er glaubt. Man darf sich nur nicht gleich einschüchtern lassen und muss auch mal an einer Sache dran bleiben …

termin-zur-akteneinsicht

Also durfte ich das Hauptverhandlungsprotokoll wenigstens lesen. Unter Aufsicht. Sie trauen mir genauso viel zu wie ich ihnen. Ich muss sagen, dass ich ziemlich entäuscht von dem Protokoll war. Ich hatte einen halben Roman erwartet, denn die Verhandlung dauerte immerhin 5 Stunden. Dafür war das Protokoll ziemlich übersichtlich. Da stand nicht alles drin. z.B. fehlte, dass ich wollte, dass die Zeugen vereidigt werden, weil sie beim letzten Mal gelogen haben wie gedruckt. Das hätte ich wohl als Antrag formulieren müssen. Ein echter Anfängerfehler …
Es stand auch nicht drin, dass sich der Zeuge Rosenstiel als einziger seinen Zettel von der Richterin unterschreiben liess, um an das Zeugengeld ran zu kommen. ( Manche haben`s eben nötiger als andere ).
Aber das haben ja alle im Gerichtssaal Anwesenden gesehen. Den sonstigen denkwürdigen Auftritt des Garanten des Scheiterns werde ich mal in einem extra Beitrag bearbeiten.

Immerhin weiss ich jetzt, dass sich der Zeuge Brugger von der Anwaltskanzlei Brunner in Neustadt vertreten oder beraten lässt und dass der Zeuge Behnke nicht erschien, weil er arbeiten musste. Er verklickert nämlich den BWL-Schnecken an der Fachhochschule Schwenningen, dass sie ein Einschreiben zukleben müssen, damit es Rechtsgültigkeit erlangt …

Fairerweise muss ich sagen, dass ich einen andereren Termin hätte beantragen können, an dem auch der Zeuge Behnke anwesend ist. Aber ich wolte die Sache erledigt haben. Am Tag drauf war mein Geburtstag, und ich habe schon auf einen Freispruch gehofft.

Fair wäre es auch gewesen, wenn sie mich in den Anklagepunkten, die sie dann einfach wegfallen liessen, freigesprochen hätten. Das war über ein Drittel, darunter auch die „Polizistenbeleidigungen“ .
Sie haben einfach weitergemacht, als hätte es diese unberechtigten Anklagepunkte nie gegeben.
Die Menge der Tagessätze hat sich nicht im gerechten Verhältnis zu der Menge der Anklagepunkte vermindert. Aber so geht  Juristenlogik und so geht Rechtstaat. Ich habe eine Menge dazu gelernt ..

In dem Protokoll fiel mir auch auf, dass manche meiner Fragen nicht formuliert waren. Da stand nur : „weitere Frage des Angeklagten :“ und dann mehrfach die Antwort der Zeugen : „dazu sage ich nichts“.

Jetzt muss man kein Richter oder Staatsanwalt sein um zu wissen, dass wenn jemand auf eine Frage nicht antworten möchte, es sich um eine entscheidende Frage handelt, die genau den Punkt trifft. Wenn irgendwann mal ein anderer Richter oder Staatsanwalt das Protokoll liest, kann er das Entscheidende nicht nachvollziehen, weil es nicht aufgeschrieben ist. Das ist wirklich schade. Bestimmt habe ich die Frage zu schnell formuliert, so dass man sie nicht hat aufschreiben können. Das wird mir kein zweites Mal passieren.

Eine Kopie des Hauptverhandlungsprotokoll habe ich nicht bekommen. Aber ich durfte mir was aufschreiben. Die Aufsicht hat extra bei der Richterin angerufen und die hat es erlaubt.
Weil ich mich auf das Zitieren beschränken muss wollte ich nicht, dass auch nur ein einziges Wort verloren geht. Denn ich bin wie gesagt ein Sammler und Verehrer von Zitaten von Dichtern und Denkern.
Hier ist mal ein schönes :

zitat-link2

Dichter und Denker heisst ja nicht, dass es logisch sein muss oder gar, dass es sich reimt …

zitat-link1

So sind sie halt, die Radikal – Religiösen …

Sie glauben lieber als dass sie einer Sache auf den Grund gehen. Wenn es in der Thora steht oder in der Regierungserklärung oder im Brief vom Landratsamt oder wenn es der Vorgänger und seine Schranzen so aufgeschrieben haben, dann ist es so und man muss es nur lesen und braucht selber nichts mehr zu denken und zu machen.
Der Herr hätte eben Pfarrer werden sollen und nicht Bürgermeister …

 

Hier ist noch was Geniales :

zitat-brugger1

Ein unsterblicher Satz, der in Marmor gemeisselt gehört …

Das ist fast so gut wie :

„Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“

oder :

„Ole Ole wir fahr`n ins Puff nach Barcelona“

Was sagen den die anderen Dichter und Denker dazu ?:

zitat-glaubiger-haben-ein-besseres-gedachtnis-als-schuldner-benjamin-franklin-269609zitat-wie-schnell-doch-alles-entschwindet-in-der-welt-die-menschen-selbst-im-lauf-der-zeit-ihr-marc-aurel-106789

Und weil unsere beiden Löffinger Helden des Geistes bereits Mitglied im Club der Richter und Henker sind, und weil sie immer so richtig geil auf Auszeichnungen sind, ist es für sie bestimmt eine Auszeichnung, wenn sie jetzt auch Mitglieder im Club der Dichter und Denker bei gutezitate.com sind.

Auszeichnung wem Auszeichnung gebührt !!

 

zitat-auszeichnungen-sind-wie-hamorrhoiden-irgendwann-kriegt-sie-jedes-arschloch-billy-wilder-194063.

.

.

.

.

 

zitat-brugger2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.