Freibeuter der Wärme

22.02.2017

Freibeuter der Wärme

Es gab schon immer Leute, die hinter dem Geld anderer Leute her waren. Das ist einfacher und einträglicher als einer ehrlichen und anständigen Arbeit nachzugehen. Damit kommst du zu nix.

Von den unzähligen Varianten der sozial unverträglichen Bereicherung war und ist die Freibeuterei eine ganz besonders interessante. Früher brauchte man dazu ein seetaugliches Schiff, aber das ist heute nicht mehr nötig. Heute braucht man nur Kreditwürdigkeit bei einer Bank. Mit dem gepumpten Geld lässt man dann eine Anlage bauen, aus der ein Produkt kommt, das jeder unbedingt braucht, z.B Strom oder Wärme
( im Idealfall beides …)

Allerdings muss man dann hinterher das erbeutete Geld mit der Bank teilen …

Die Stadt Löffingen verfügt über Kreditwürdigkeit bei der Bank, denn ihre Einwohner bürgen mit ihrem Vermögen für alle Abenteuer ihrer Obrigkeit. Deshalb nennt man sie ja auch Bürger …

Die Stadt Löffingen hat sich den Idealfall geschaffen. Ihre Stadtwerke klagen sogar vor Gericht Geldbeträge für Stromlieferungen ein, obwohl sie den Strom abgestellt haben. Dazu muss man wissen, dass Freibeuter etwas ganz anderes sind als Piraten. Piraten waren Drecksäcke, Hurenböcke, Kriminelle und Abschaum.
Freibeuter dagegen waren honorige Herren, die mit Duldung und im Auftrag der Regierung ihrem Gewerbe nachgehen. Dafür hatten sie sogar eine schriftliche Bestätigung, den sog. Kaperbrief.

Quelle: wikipedia Freibeuter

Der Kaperbrief für die Stadt Löffingen ist das sog. EEG-Gesetz, das Gesetz zur Förderung der erneuerbaren Energien. Es geht von der Annahme aus, dass der Mensch durch Verbrennen fossiler Stoffe einen Klimawandel verursacht. Diese Annahme ist umstritten und wird zunehmend angezweifelt.

Quellen :    EIKE – Europäisches Institut für Klima und Energie

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

Nicht umstritten ist die Tatsache, dass sich mit Energie eine Menge Geld verdienen lässt. Der Bund der Energieverbraucher wirft Energiekonzernen Freibeuterei vor, obwohl diese Energiekonzerne ihren Strom wesentlich günstiger als die Stadtwerke Löffingen verkaufen. Was würde der Verband der Energieverbraucher wohl über die Stadtwerke Löffingen sagen ?
Vielleicht :  skrupellose Gewinnerzielung auf Kosten anderer ?

Nicht umstritten ist auch die Tatsache, dass sich heute selbst auf einer Höhe von 1000m ü.M. völlig energieautarke Neubauten errichten lassen. Für eine Beheizung solcher Häuser ist eine Zufuhr von Strom und Wärme überhaupt nicht notwendig. So sieht die Zukunft aus und ich habe es schon vor über einem Jahr ausführlich dargestellt :

http://xn--lffingen-macht-platt-39b.de/wozu-nahwaerme-wenn-ab-2019-nullenergiehaeuser-pflicht-werden/

Die Stadt Löffingen und ihre Gemeinderäte wollten sich ihrer Zukunft nicht verschliessen und haben deshalb 5.000.000 € für ein Nahwärmesystem unter die Erde versenkt. Da haben sie sich wohl nicht oder einseitig oder falsch über die Zukunft informiert. Mittlerweile sind sogar Plusenergiehäuser möglich. Das sind Häuser, die mehr Energie produzieren als sie selber verbrauchen.

Wenn man so ein Haus bauen will gibt es nur ein klitzekleines Problem : man braucht einen Bauplatz.
So einen Bauplatz verkaufen die Städte oder Gemeinden. Der zukünftige Häuslebauer macht in Löffingen aber eine interessante Feststellung

Quelle :  Internetauftritt der Stadt Löffingen

Er muss sich an das Löffinger Nahwärmenetz anschliessen lassen, sonst bekommt er keinen Bauplatz.
Die Freibeuter setzen ihm die Pistole auf die Brust :  ein bewusst günstig gehaltener Quadratmeterpreis und die Verpflichtung, Nahwärme abzunehmen, oder gar nix . Sie wissen natürlich, dass sie das Geld irgendwann über die Nahwärme wieder reinholen werden.

Durch einen Kaperbrief des Bundesverwaltungsgericht ist es legal :

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Nahwärme, für die ein Anschlusszwang besteht, unrentabel ist.
Und ich dachte immer, dass in Deutschland freie Marktwirtschaft herrscht …
Aber wenn man den Leuten einredet, dass sie schuld an einer Erderwärmung sind, machen sie den Geldbeutel gerne auf. Wenn 520.000.000.000 € zu holen sind stechen Freibeuter gern in See …

https://www.welt.de/wirtschaft/article158668152/Energiewende-kostet-die-Buerger-520-000-000-000-Euro-erstmal.html

Dabei finde ich schon, dass ein Klimawandel stattfindet.

Wir nähern uns wieder dem Klima, das Anfang der 1930er Jahre geherrscht hat.
Man muss aufpassen, was man sagt und schreibt, sonst gibt es Scherereien.
Deshalb wundert es mich, dass sie den Herrn im folgenden Video noch nicht eingesperrt haben.
Man könnte ihn doch wenigstens wegen Beleidigung, Verleumdung und übler Nachrede anzeigen …

 

 


Hier sind weitere Informationen als Gegengewicht zur Propaganda der Stadt Löffingen über Nahwärme :

http://www.enwipo.de/2016/02/24/fernwaerme-einfach-nur-teuer/

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Fernwaerme-staatlich-garantierte-Abzocke,fernwaerme113.html

https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sued/immer-mehr-verlassen-fernwaerme-id7316366.html

.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/1300021_Gibt-es-einen-Ausweg-aus-dem-Fernwaerme-Desaster.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.