Europol bittet um Mithilfe

07.06.2017

Europol bittet um Mithilfe

Dieser Beitrag ist keine Satire.

Es geht um das ernste Thema Kindesmissbrauch. Die europäische Polizeibehörde Europol hat einen online-Aufruf veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe, um bei ihrer Ermittlungsarbeit gegen Kinderschänder voranzukommen.

Quelle :   http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/europol-sucht-hinweise-auf-kinderschaender-15042229.html

Ich möchte diese Aktion von Europol unterstützen und bitte alle Leser, sich die Fotos genau anzuschauen.
Leider betreibt in Löffingen ein „Pflichtverteidiger“ für Kinderschänder seine Kanzlei, und es ist nicht auszuschliessen, dass sich diese ganz speziellen Klienten zu einem Mandantengespräch o.ä. in der Region aufgehalten haben.

Alle Bilder sind auf der Internetseite von Europol einzeln und in besserer Qualität aufrufbar

https://www.europol.europa.eu/stopchildabuse

Europol weist daraufhin, dass selbst der allerkleinste Hinweis helfen kann, Kinderschänder zu überführen.
Es ist an der Zeit, dass diesen Dreckschweinen samt ihren Unterstützern endlich das Handwerk gelegt wird.
Wenn jemand einen Gegenstand erkennt und zuordnen kann, bitte sofort Meldung an Europol oder jede Polizeidienststelle.

Danke


PS :

Ich möchte hiermit an die Stadt Löffingen und ihren Gemeinderat apellieren, dass der einstimmige Beschluss gefasst wird, dass alle Seiten mit kinderpornografischem Inhalt aus dem Internet gelöscht werden sollen.
Der Auftrag dazu könnte an Herrn

Rechtsanwalt Alfred Bauer

Charlottenstrasse 21b

70182 Stuttgart

erteilt werden.

Die Kostennoten des Herrn Bauer könnten über die Stadkasse oder über die städtische Rechtschutzversicherung beglichen werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.