Django zahlt heute nicht

Django zahlt heute nicht

 

django002

Auf mein freundliches Ersuchen vom 28.10.2015 habe ich jetzt Antwort von der Stadt Löffingen bzw. deren Bürgermeister Tobias Link erhalten. Nachdem die Stadt Löffingen 20.000 € Miete für ein verseuchtes Grundstück eingenommen hat, ist sie nicht bereit, 98 € für eine vorsorgliche Untersuchung zu bezahlen :

link 2.11.2015

Ein weiteres erbärmliches Schriftstück von einem überforderten Bürgermeister …

Mit keiner Silbe wird auf den Sachverhalt eingegangen. Django sagt, es gibt keine Gefährdung, also gibt es keine. Hat der Herr Bürgermeister vielleicht nicht die selben Dokumente zur Verfügung wie ich ?  Das kann ja wohl nicht sein.

link 2.11.2015 001

 

„Wirkungspfad Boden – Mensch“ heisst eben, dass der Boden auf die Menschen einwirkt, und zwar mit Schwermetallsalzen und Arsen, und da wird niemand behaupten wollen, dass so was gesund ist. Dazu kommt noch, dass der geisteskranke Stadtbaumeisterbankrotteur Rosenstiel Unmengen von dem Teufelszeug PAK mitten in die Stadt hat karren lassen und es dort ohne jede Schutzmassnahme zerhacken liess.

Link ist wohl  nicht in der Lage, diese Zusammenhänge zu begreifen. Vielleicht ist es auch die bewährte Methode aller (Kommunal)Politiker und käuflichen Paragrapheninterpretierer, erst mal alles zu leugnen und unter den Teppich kehren zu wollen.

Selbst ein kleiner elendiger Provinzbürgermeister wie Link sahnt Monat für Monat an die          6000 € ab, und da kann man schon erwarten, dass er sich erstmal über das Thema informiert, bevor er offizielles Briefpapier der Stadt Löffingen schmutzig macht.

arsen01

Es ist schon erstaunlich, dass der Herr Bürgermeister manche eiskalt verrecken lassen würde und bei anderen fast überfliesst vor Mitleid und Hilfsbereitschaft …

link mitleidQuelle:  Artikel „Südkurier“

 

Ich habe jetzt Informationen, dass es der gute Mensch aus Korntal und seine perverse Sekte generell nicht so genau nimmt mit der körperlichen Unversehrtheit und Gesundheit anderer.
Denen ist sogar die körperliche Unversehrtheit ihrer Schutzbefohlenen scheissegal.

Dazu demnächst mehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.