Die Löffinger Teletubbies

12.01.2016

Die Löffinger Teletubbies

teletubbies

Liebe Kinder,

Heute möchte ich euch mal erklären, wie es in Löffingen zugeht.
Eigentlich ist es genauso wie bei den Teletubbies im Fernsehen. Die kennt ihr ja alle.
Denen schaut ihr immer zu.
Die Löffinger Teletubbies sind auch vier rundliche Figuren, die rumhüpfen und heile Welt spielen. Denen schauen dann eure Eltern zu …

 “ Die Teletubbies sind vier rundliche Figuren, welche sich durch ihre Körperfarbe und die Form der Antennen auf ihrem Kopf unterscheiden. Auf ihrem Bauch haben sie einen aufgemalten Bildschirm. Sie leben in einer surrealen Gartenlandschaft mit dem so genannten Teletubby-Haus als Mittelpunkt. „

Quelle :    https://de.wikipedia.org/wiki/Teletubbies

 

Figuren

In der Teletubby-Welt existieren vier Figuren, die leicht zu unterscheiden sind. Oft wird auch der Staubsauger Noo-Noo als fünfte Figur gezählt, doch dieser wird auf Grund seiner geringen Handlungstätigkeit eher als Nebenrolle gesehen. Jede Figur besitzt außerdem einen Gegenstand, der allein ihr gehört. Die Figuren sind absteigend ihrer Körpergröße aufgelistet.

 

  • Link
    Geschlecht ? , lila, dreieckige Antenne, rote Tasche (gescheiterter Rechtsanwalt, Korntaler Bruder)
  • Brugger
     Geschlecht ? ,  rot, runde Antenne, roter Roller (sie nennt ihn Loller)   (sozialdemokratischer Bankster, leidet unter extremer Gedächtnisschwäche)
  • Behnke
    Geschlecht ? , gelb, geringelte Antenne, orangefarbener Ball (Rechtsprofessor,                          Kinderfickeranwalt, Bundesverdienstkreuzträger)
  • Rosenstiel
    Geschlecht ? , gelb, geringelte Antenne, orangefarbener Ball (Meisterbankrotteur, Geldvergräber)

das sind die Staubsauger mit der geringen Handlungstätigkeit in den Nebenrollen :

IMG_1990

 

 das ist die Teletubby – Welt :

.

.

.

 

das ist die surreale Gartenlandschaft

IMG_1596

IMG_2200

img2981

.

.

.

.

das ist das Teletubby – Haus

teletubbies haus.

.

„Aufgrund der einfachen Struktur werden die Sendungen auch als Staunfernsehen bezeichnet. Gegenstände und Gerätschaften im Teletubby-Land (z. B. der Staubsauger) sind manchmal belebt, haben Augen, können interagieren oder zeigen eigenwillige Aktivitäten. Die Erlebnisse der Teletubbies folgen meist zwei äußerst trivialen Handlungsfäden, die aufeinander zulaufen. Rekursive Bezüge auf vorhergehende Handlungen oder andere Sendungen kommen nie vor. Die Filme können ohne Zeitgefühl verstanden werden und sollen der Fantasiewelt von Kindern bis maximal fünf Jahre entsprechen, werden aber auch noch von älteren Kindern gesehen, die mit den Figuren groß geworden sind und sich an sie gebunden fühlen.“

Quelle :   https://de.wikipedia.org/wiki/Teletubbies

Tja, liebe Kinder, jetzt wisst ihr auch, warum eure Eltern so gerne Löffinger Teletubbies schauen. Viele von den Figuren sind schon ganz lang im Teletubby – Haus oder bei den Staubsaugern.
Eure Eltern sind mit den Figuren gross geworden und fühlen sich an sie gebunden …
Die Löffinger Teletubbies nennen das “ Kommunalpolitik „.

Aber der Onkel Uli nennt es  “ Mafia “ …

 

Sagt mal, Kinder :
Habt ihr euch denn noch nie gefragt, was die Teletubbies aus dem Fernsehen so machen, wenn die Sendung vorbei ist und eure Eltern den Fernseher ausgeschaltet haben ?
( falls dieser Zustand tatsächlich einmal eintreten sollte … )
Habt ihr euch noch nie gefragt, was sie machen wenn keiner zuschaut ?

Nun, die Teletubbies sind eigentlich Schauspieler, die sich ein Teletubby – Kostüm anziehen und euch eine heile Welt vorspielen. Was sie machen, wenn sie das Gefühl haben, dass ihnen niemand zuschauen kann ist schwer zu sagen. Vielleicht gehen sie ins Puff oder machen ein Killerspiel an ihrem PC …   ich weiss es wirklich nicht.

Die Löffinger Teletubbies sind auch Schauspieler, die sich Anzug und Krawatte anziehen und euern Eltern eine heile Welt vorspielen. Was sie machen, wenn sie das Gefühl haben, dass ihnen niemand zuschauen kann könnt ihr hier auf dem Onkel Uli seiner homepage nachlesen …

Also dann … :
Die nächste Teletubbies – Folge kommt bestimmt !!

Schaltet auch dann wieder den Kika ein bzw. kauft die “ Badische Zeitung “ …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.