Die Dressur von Tigern und Gemeinderäten

27.07.2015

Hier ist mal ein video aus der Tigerdressur :


Es ist fast so wie bei einer Löffinger Gemeinderatssitzung :   eine Reihe schläfrig und irgendwie zugedröhnt wirkender Geschöpfe lässt sich von seinem (Bürger)Meister vorführen und macht auf Kommando Männchen.

IMG_2814Quelle: Artikel „Südkurier“ vom 07.07.2015

Zugestimmt wird der Geschichte dann bei 2 Gegenstimmen ( davon eine von Gwinner/FDP) trotz 7  SPD – Gemeinderäten. Es sind eben Einknicker und Abnicker. Die Löffinger Mafia hat insgeheim beschlossen, dass die Tiger her sollen, und schon ziehen die Abnicker den Schwanz ein, sofern sie denn einen haben …

IMG_2815Ein heute 34-jähriger Dompteur wird im Alter von 28 Jahren von seinen Tigern fast zu Tode gebissen, aber das Spätzlehirn Link erzählt Bürgern, Gemeinderat und Presse, dass seit 15 Jahren nix passiert ist. Und so einem ist die Sicherheit von 7.500 Löffinger Bürgern anvertraut. Zum Glück gehöre ich bald nicht mehr dazu.

Warum lässt man zu, dass sich so ein Schwachkopf für 8 Jahre wie eine Made in den Speck setzen kann?  Warum gibt man ihm nicht einen Vertrag für ein Jahr, in dem er erst mal das Bürgermeisterzimmer auf seine Kosten renoviert ?  Warum haben die Bürger kein sofortiges Kündigungsrecht, wenn er wieder mal Scheisse labert ?

Egal ob das System Löffingen oder das System Raubtierschau :  daran schuld sind immer diejenigen, die es zulassen oder gar erst ermöglichen. Der Dompteur hat nur eine Nische gesucht und gefunden, wo er ohne Chef und Stechuhr einigermassen überleben kann. Dafür hat er schon fast mit seinem Leben bezahlt. Das Problem sind die, die für so was Eintritt bezahlen, um dann feige und in Sicherheit hinter dem Zaun stehend auch noch Beifall dazu klatschen. Es ist die Freude an der Erniedrigung und Demütigung von Geschöpfen, die eigentlich besser und würdevoller sind als man selber, und wer will es ihnen verdenken, dass sie alles zurückzahlen, sobald sie eine Möglichkeit dazu sehen …

Ich hoffe nur, Herr Walliser hat diese homepage hier komplett und aufmerksam gelesen. Man wird ihn  wieder zum Teufel jagen, wenn sich die erhofften Profite ( für die Mafiosi )  nicht einstellen oder auch einfach nur aus Freude an Erniedrigung und Demütigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.