Das Gleichheitsprinzip

20.09.2015

Das Gleichheitsprinzip

hinterzarten gleichheitsprinzipQuelle: Artikel „Badische Zeitung“

Hier und jetzt soll es nicht um Asylbewerber und deren Unterbringung gehen, sondern um das wunderbare Wort  „Gleichheitsprinzip“.

Die Gemeinderäte von Hinterzarten haben schon mal davon gehört und wissen wohl auch, dass es im Grundgesetz steht. Dementsprechend sagen sie glasklar:  wir können nicht dem einen etwas erlauben und dem anderen nicht.
Der Löffinger Rathaus-Mafia und den Löffinger Abnickern ist dieses Denken fremd. Sie benutzen ihre Ämter und Positionen für ihre kleinen Machtspielchen.

Beispiele:

IMG_2202Das ist die Holzbiege einer gewichtigen Löffinger Persönlichkeit. Natürlich hat er weder einen Vertrag noch zahlt er Miete. Während man hier sagen kann, dass es wirklich nicht stört oder behindert, sieht es beim nächsten schon anders aus:

IMG_2936

Das ist die Holzbiege einer Person, die ziemlich eng mit einer ziemlich wichtigen Figur der Löffinger Hexen verwandt ist. Dem hat die Stadt sogar noch einen Zaun drumrum gebaut. Mit den Narren wollen es sich die Mafiosi nicht verscherzen, denn wegen dem speziellen  Demokratieprinzip in Löffingen gehen dort nur noch Narren zum wählen ….trotz wahl gewählt 1trotz wahl gewählt 2trotz wahl gewählt 3

20m nebendran war meine Holzbiege. Die ist jetzt weg, nach 2 Jahren Rechtsstreit und Räumungsklage, weil sie angeblich eine sichere Zufahrt zu ihrem Gewächshaus brauchen. Die sieht so aus:

IMG_2977Keine Zufahrt zu sehen, nur eine Stellfläche. Dem Amtsgericht Neustadt wurde als Räumungsgrund das hier als „Beweis“ vorgelegt:

löffingen 008IMG_2523-1024x768-b

Das ist Prozessbetrug. So wie der Eigenbedarf an meinem Pfählelagerplatz Betrug war.
Für den hatte ich einen Vertrag und habe 10 Jahre Miete bezahlt.

So sah es dort von 2002 – 2012 aus:

img_0464IMG_0709

So sah es dort von 2012 – 2014 aus:

IMG_1592Jetzt stehen ein paar pro-forma Altglascontainer da.

Lug und Trug wohin man bei der Stadt Löffingen auch schaut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.