Das Administranten-Camp

27.09.2016

Das Administranten-Camp

administrantencamp1

Hi Leute,

herzlich willkommen zur einer Spezial-Ausgabe des Dschungelcamp !!

Ich bin der Uli, der coole Moderator von RTL 69 ( Radio – Television – Löffingen ) und werde die Sendungl zusammen mit meiner Kollegin moderieren. Ihr wisst schon, das Dschungel-Camp ist die Sendung, wo sich eine Reihe von Kandidaten in einen Glaskäfig begibt, wo sie dann eklige Aufgaben bewältigen müssen.
Den Zuschauern soll der Brechreiz kommen und sie sollen froh sein, dass sie nicht so was ekliges machen müssen.

administrantencamp4
Heute kommt also sozusagen die Hardcore-Variante, denn wir haben nur Löffinger Administranten als Kandidaten für den Glaskäfig eingeladen. Löffinger Administranten sind die härtesten der Harten, und die wird es auch brauchen, denn die Aufgaben, die ihnen gestellt werden, sind so was von eklig, dass man gar nicht mehr vom Klo runter kommt vor lauter kotzen …

administrantencamp2-jpeg

Begrüsst also mit uns zusammen unsere heutigen Kandidaten :

den Artur, den Tobias, den Josef, den Lothar, den Martin und den Thomas …

Applaus !!!

.

Wir fangen an mit dem

Artur

Artur, hier ist deine Aufgabe :

Du weisst ja, deine Mit-Administranten haben ziemlich Ärger mit einem Bürger. Der kleine Drecksack hat auch noch alles ins Internet gestellt. Das ist nicht gut. Das muss da wieder weg. Du stellst ihm jetzt eine Rechnung über 2.000 €. Die kann ihm dann der Rechtsprofessor Behnke in der Gerichtsverhandlung grosskotzig erlassen, wenn er seinen Internetauftritt entfernt.

Was jetzt ? …. du weisst nicht, für was du eine Rechnung stellen sollst ?  …. du hast als Kämmerer und Zeuge vor Gericht einräumen müssen, dass niemand im Benz-Gelände ausser dem kleinen Drecksack jemals auch nur einen Pfennig Miete bezahlt hat ?  ….   Na, dann stellst du  einfach eine Rechnung über Nutzungsentschädigung … wenn der so blöd war, als einziger Miete zu zahlen, dann zahlt er das bestimmt auch noch … es kommt ja auch nie raus …. also mach jetzt !!

RechnungInternetauftritt entfernenQuelle : Verhandlungsprotokoll Amtsgericht Neustadt 06.02.2015

rechnung-abgewiesenQuelle :  Urteil Amtsgericht Neustadt

Na ja Artur …. viel ist ja nicht dabei rausgekommen …. aber einen Versuch war es wert …
mal schauen, ob du damit zum Administrantenkönig wirst …

.

Unser nächster Kandidat ist der

Tobias

Tobias, hier ist deine Aufgabe :

Du bist aus Versehen zum Bürgermeister gewählt worden und arbeitest seitdem als Bürgermeisterdarsteller in Löffingen. Mittlerweile gibt es dort eine Menge Leute, die dich für einen Hosenseichbubi von einer Spinner-Sekte halten und die finden, dass der Köpfler das kleinere Übel gewesen wäre. Das ist nicht gut. Das untergräbt deine Autorität.
Du bist der 1. Bürgermeister und Köpfler ist der 2. Das kannst du ruhig so kommunizieren …. du haust jetzt einfach mal einen gerichtlichen Mahnbescheid raus …. der Lothar braucht nämlich erstmal einen vollstreckbaren Titel, bevor er weitermachen kann … und in den Mahnbescheid schreibst du es knallhart rein …  es mag ja sein, dass deine Vorhaut weg ist, aber der Bürger soll sehen, dass du wenigstens Eier hast … also auf geht`s …

mahngerichtNicht schlecht, Tobias … mal schauen, ob es für dich zum Administrantenkönig reicht ….

.

Unser nächster Kandidat im Glaskäfig ist der

Lothar

Lothar, hier ist deine eklige Aufgabe :
Dein Chef hat einem Bürger den Pachtvertrag fristlos gekündigt und jetzt zahlt der Sauhund einfach keine Miete mehr  ….  das ist wie wenn dein Chef dir am Freitagmittag fristlos kündigt und du kommst am Montagmorgen einfach nicht zur Arbeit …. so was geht ja wohl gar nicht …
Jetzt ist der Sauhund auch noch in eine andere Stadt gezogen. Aber jeder Bürger soll wissen, dass du die Schulden, die er gar nicht hat, sogar noch in der Hölle von ihm einteiben würdest ….

Du schickst einfach ein Amtshilfeersuchen an den Bearbeiter in der neuen Stadt … damit kannst du den Sauhund dort schon mal diskreditieren …. er ist ein Stadtfeind und deshalb musst du ihm schaden wo es nur geht … deinem Chef gefällt das bestimmt ….. er deckt dich dann auch hinterher ….

Aber du musst höllisch aufpassen !!

Du darfst auf GAR KEINEN FALL das Kästchen ankreuzen, wo du bestätigen musst, dass ein vollstreckbarer Titel vorliegt …. wir haben dir extra einen dicken roten Pfeil hin gemacht … sonst gehst du wegen vorsätzlichem Betrug in den Bau  …. denn einen vollstreckbaren Titel gibt es in der Angelegenheit gar nicht  … es gibt nur deine Forderung und das ist ein riesengrosser Unterschied …

Du weisst es doch selber : wenn der eine was fordert und der andere will nicht bezahlen, dann muss er erst mal auf Zahlung verklagt werden … sonst könnte ich ja von dir 1000 € fordern, weil ich letzte Woche für schönes Wetter gesorgt habe (hat es alles schon gegeben) … erst wenn der Richter sagt, dass er bezahlen muss, wird aus dem Urteil ein vollstreckbarer Titel … damit kannst du dann eine Vollstreckungsbehörde  beauftragen, dass sie das Geld eintreibt …. wenn der andere das Geld nicht hat, muss er die eidesstattliche Versicherung oder Vermögensauskunft abgeben … erst wenn sich dabei herausstellt, dass er nicht bezahlen kann, wird das Unvermögen des Schuldners festgestellt und erst dann werden Eigentums- und Kontoverhältnisse zwecks Pfändung überhaupt ein Thema …

Aber das ist ja der Witz an deiner Aufgabe   ….  du spekulierst darauf, dass der Bearbeiter in der neuen Stadt nicht genau liest und denkt, es wird schon alles seine Rechtmässigkeit haben ….  er soll für dich den vierten und fünften Schritt machen, weil du genau weisst, dass du nicht mal den ersten Schritt schaffst …

Wenn er in die Falle tappt und dir die Informationen liefert, die du gerne hättest, um den Sauhund weiter  bei seinem Arbeitgeber oder seiner Bank diskreditieren zu können, aber eines Tages fliegt es auf, weil mal jemand genau hinschaut, dann hängt er in der Scheisse drin und du bist fein raus, denn du hast ja das Kästchen frei gelassen ….
Kannst du ja nix dafür wenn da irgendwer irgendwas rein interpretiert … du hast ja keine Vollstreckbarkeit bescheinigt …

Was jetzt ? ….. das ist so eklig dass du selber kotzen musst ?   …. Menschenskinder Lothar … du machst uns die ganze Sendung kaputt  … du willst doch auch Administrantenkönig werden, oder ?
Also schick es einfach ab …

 

deisslingen-001Tja Mensch, Lothar .. das ist jetzt echt blöd gelaufen … kommt der Schrieb einfach so wieder zurück …..
und Kohle haste auch nicht gekriegt …. trotzdem Respekt, dass du das Ding rausgehauen hast ….

das war so eklig, dass wir uns vor dir verbeugen :

administrantencamp6.

.

Unser nächster Kandidat ist der

Josef

Josef, hier ist deine Aufgabe :

Beim Wertstoffhof stehen die abgemeldeten Autos rum wie die Blumenkübel in der Löffinger Innenstadt.
Das hast du jahrelang ignoriert, selbst wenn der Wertstoffhof komplett zugeparkt war. Ganz abseits hat auch euer spezieller Freund ein Auto abgestellt, weil ihr die Kesselstrasse über seine Stellplätze hinweg verbreitert habt. Dem willst du mal richtig eins auswischen. Du rufst die Polizei, damit sie das Auto abschleppen lässt, aber die Polizei sagt, dass das Auto weder den Verkehr noch den Wertstoffhof behindert und sie es deshalb nicht abschleppen lassen kann.

Aber du bist der 1. Wertstoff- und Entsorgungsobermeister und nur du entscheidest, welches Auto wo stehen darf und welches nicht. Deshalb rufst du bei der Firma Henkel an und der Henkel kommt mit dem Gabelstapler und setzt das Auto weg und an seine Stelle einen Blumenkübel hin. Der Blumenkübel behindert den Betrieb des Wertstoffhof selbstverständlich nicht ….

IMG_2475IMG_2690

 

 

 

 

 

Jetzt kommt der richtig eklige Teil deiner Aufgabe … du stellst euerm speziellen Freund nicht nur eine Rechnung über die Abschleppkosten, sondern haust ihm auch noch deine Lohnkosten drauf für die Zeit, in der du die Aktion überwachen „musstest“ … dazu noch für die Zeit, wo du den Henkel informiert hast und wo du du Rechnung geschrieben hast … dein Stundensatz liegt bei 45 € und jeder Cent davon ist herausgeschmissenes Geld … und vergiss ja nicht die Fahrzeug- und Materialkosten !!

Der Henkel verlangt nur 40 € die Stunde … und da ist der Einsatz seines Gabelstaplers schon mit drin …
du verlangst 45 € die Stunde … und stehst wie immer nur blöd rum …. wenn das kein Grund zum kotzen ist ..

Das kennst du doch von einer Polizeikontrolle .. du wirst angehalten, weil du sagen wir mal nicht angeschnallt warst … dann musst du 30 € Strafe zahlen … dazu noch die Lohnkosten der Polizisten für die Zeit, in der sie dich belehren und den Bussgeldbescheid ausfüllen … dazu noch die Anfahrtskosten der Polizei bis zur Verkehrskontrolle … dazu noch das Papier für den Strafzettel und die 0,5 Cent für Kugelschreibertinte, die der Polizist verbraucht hat, als er den Strafzettel ausgefüllt hat …

Nein …? … kennst du nicht ? … ja dann … ist doch auch egal … es kommt eh nicht raus … du gibst einfach keine Rechnungsnummer an dann erscheint es auch nicht in den Büchern … du schreibst einfach, es war eine Ersatzmassnahme zur Sicherung des laufenden Betriebes … natürlich ist das eine dreckige ekelhafte Lüge …  aber wir sind hier im Administrantencamp und ein Administrantencamp ist kein Mädchenpensionat … bei der Rechnung vom Abschleppen machst du hinter alles einen Haken … dann sieht jeder gleich, dass alles seine Richtigkeit hat …

weisst du … es muss so aussehen wie in der Zeit, zu der dein Name so gut passt … da haben sie auch immer ein Häkchen dahinter gemacht … dann haben sie gewusst, dass auch alle drin sind im Viehwaggon nach Auschwitz … weisst du … Recht und Realität ist nur das, wo du dein Haken(kreuz) dahinter gemacht hast … also tu verdammtnochmal deine Pflicht … wir wissen, dass du es schaffst …

stellplatzkriegstellplatzkrieg 001

Bravo, wir sind stolz auf dich !!   Wir mussten schon bei der Anfahrt kotzen

administrantencamp7

Ähm, die 130 € … sind die mal bezahlt worden ..? … nein ? … oh oh oh, da wird es aber eng mit der Administrantenkrone … trotzdem toi, toi, toi …..

.

Der nächste Kandidat ist der

Martin

Martin, hier ist deine Aufgabe :

Der Lothar ist mit seinem Amtshilfersuchen gescheitert, mit dem Mahnbescheid vom Tobias geht es nicht vorwärts, aber der Pfählefritze muss ja irgendwie weiter drangsaliert werden. Du machst jetzt folgendes :
Du drohst ihm mit einem Bussgeldverfahren, weil er seinen Karren nicht von seinen ehemaligen Stellplätzen wegstellt … die sind jetzt halt zur Hälfte Kesselstrasse … klar ist das eklig, einem, dem man schon zig tausend Euro Schaden zugefügt hat, hinterher auch noch ein Bussgeld auf zu brummen … aber wir sind hier im Administrantencamp und ein Administrantencamp ist kein Kindergeburtstag …

Der Löffinger Polizeirevierleiter Willmann hat vor Gericht ausgesagt, dass er sich schwer damit tut, den Pfählefritzen wegen dem Lupo anzuzeigen … also musst du jetzt was machen machen … da ist hinten drauf ein „Löffingen-macht-platt“ Aufkleber und jeder der vorbei kommt sieht den …. dann lesen immer mehr Leute diese Scheiss Internetseite … also das Ding muss weg

Wer öffentlichen Raum in Löffingen nutzen will braucht eine Sondernutzungserlaubnis …. und die kriegt er nur bei dir … wer keine Briefumschläge über Schreibtische schieben will kriegt auch keine Sondernutzungserlaubnis … so einfach ist das ..

Der Tag wird kommen, an dem jeder, der Löffinger Luft atmen will, eine Sondernutzungserlaubnis von dir braucht …. ausser er ist Migrant … und deshalb bist du gut beraten, frühzeitig klarzustellen, wo es lang geht … also schreite zur Tat, wenn es mit dir vorwärts gehen soll …

owigTja, Martin, das wird wieder eine Gerichtsverhandlung geben … und bei der darfst du dich dann blamieren … dann wird es schwer für dich,  Administrantenkönig zu werden …

.

Und hier ist unser letzter Kandidat, der

Thomas

Thomas, ehrlich gesagt, bei all dem, was du schon in deinem Leben verbockt hast, fällt es uns schwer, eine passende Aufgabe für dich zu finden. Zwei Baufirmen ruiniert, demnächst auch noch eine ganze Stadt …
you are a real master of desaster … du bist der Hauptgrund für den ganzen Firelefanz mit dem Pfählefritzen … du hast die Zufahrt geplant, du hast die Betonteile vor das Holz setzen lassen, du hast die Strasse über die Stellplätze gebaut …

Aber wir haben eine eklige Aufgabe für dich gefunden … nach zwei Jahren Fehlplanungen und Streit und Wahnsinn haben es der damalige Bürgrermeister und der Anwalt des Pfählefritzen geschafft, eine einvernehmliche und für beide Seiten tragbare Lösung zu finden  … aber dann kommst du und willst ums Verrecken, dass der Kerl verschwindet und das Theater von vorne losgeht …

An dieser Aufgabe wirst du dir die Zähne ausbeissen .. so ein Arschloch kann niemand sein, dass er so was macht …

ro6Doch, du hast es geschafft …

Wir sind sprachlos

Deshalb geben wir zurück ins Studio für eine kurze Werbepause …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.